...zur Immobilienbörse Ilzer Land Anmelden


ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

E-Mobilität und Klärschlammentsorgung in der ILE

VOM 21.10.2019


 

 

Ringelai. Vergangene Woche fand im Rathaus Ringelai das 5. Netzwerktreffen im Handlungsfeld „Energie“ im Ilzer Land statt. Dabei wurde auch eine Bilanz nach dem ersten Jahr der neuen Förderperiode gezogen und ein Fahrplan für das Großprojekt „Klärschlammentsorgung“ festgelegt. Zunächst begrüßten Bürgermeister Max Köberl und Matthias Obermeier von Nigl&Mader, Projektkoordinator für das Handlungsfeld in der ILE die Teilnehmer aus den beteiligten Kommunen. Bürgermeister, Energiebeauftragte und Bauhofkoordinatoren nehmen regelmäßig an den Austauschterminen teil.

Josef Pauli, Geschäftsführer des Energiedienstleisters EVG in Perlesreut zeigte den Teilnehmern in einem Impulsvortrag eine E-Ladesäule, die die EVG gemeinsam mit der Sedelbauer AG für Privathaushalte und auch kommunale Einrichtungen entwickelt hat. Die Runde diskutierte über mögliche Standorte und Ausweisungen. Das Besondere daran sind individuelle Abrechnungssysteme, die mit der Box verknüpft werden können, selbst ein herkömmlicher Münzeinwurf könnte dort noch eingebaut sein. Anschließend diskutierte die Runde den Fahrplan im Projekt Klärschlammentsorgung. Nach vielen vorbereitenden Exkursionen zu bestehenden Anlagen, Gesprächen mit Herstellern von Trockungsanlagen und einer wissenschaftlichen Begleitung durch die Hochschule Landshut geht es nun an die Umsetzungsphase.

Obermeier verwies außerdem darauf, dass in verschiedenen Informationsformaten auf der Homepage, über Mitteilungen und bei persönlichen Beratungen Bürger sich über Energiefragen informieren können. Ab November wird jeden 1. Montag im Monat von 15-18 Uhr eine stationäre Beratung im ILE Büro in der Bauhütte stattfinden. Außerdem werden gerade die ersten Mess- und Controlling Systeme an kommunalen Bauten installiert, die den Kommunen einen vergleichbaren Echt-Zeit Überblick über ihren Ressourcenverbrauch ermöglichen. Die Grundschulen Innernzell und Ringelai sowie die Schule und Mehrzweckhalle Hutthurm sind hier voraussichtlich die ersten Gebäude, die bestückt werden.

 

© 2019 Ilzer Land e.V. | Alle Rechte vorbehalten.