...zur Immobilienbörse Ilzer Land Anmelden


ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Mit der richtigen Ernährung länger gesund und leistungsfähig

VOM 09.07.2018


„Essen und Altwerden gehören zusammen, denn ohne Essen haben wir keine Energie zum Leben“, eröffnete Apothekerin Gerlinde Gröner ihren Vortrag zu richtiger Ernährung für Senioren. Ein Thema, mit dem das Seniorennetzwerk des Ilzer Landes und Schönbergs Seniorenbeauftragte Ilse Schinko das Interesse der älteren Bürgerinnen und Bürger traf, denn schnell waren alle vorbereiteten Plätze im Schönberger Pfarrheim besetzt. Frau Gerlinde Gröner betonte, wie wichtig es sei, mit zunehmendem Alter besser auf den Körper zu hören, denn durch die Veränderungen des Körpers verändere sich auch der Bedarf an Energie und Nährstoffgehalt der Nahrung. „Mit einer bewussten Ernährung lässt sich sowohl die körperliche als auch die geistige Leistungsfähigkeit positiv beeinflussen“, ist sich die Apothekerin sicher.

Im Alter sinke im Allgemeinen der Energiebedarf, während der Bedarf an Mikronährstoffen gleich bleibe bzw. teilweise sogar ansteige. Dies bedeute, dass man beim Verzehr von Lebensmitteln besonders auf den Gehalt an Nährstoffen achten solle. Das bedeute, solche auszuwählen, die eine große Menge eines Mikronährstoffs wie z.B. Kalzium und gleichzeitig wenig Energie enthalten. Eine Mindestenergiezufuhr von 1600 kcal sollte aber auf jedem Fall gegeben sein, um eine ausreichende Eiweißversorgung zu gewährleisten. Aufgrund von individuellen Gegebenheiten wie Sport oder Krankheiten könne der Energiebedarf jedoch auch stark erhöht sein. Gerade bei heißen Temperaturen komme auch der Trinkmenge eine große Bedeutung zu, eineinhalb Liter am Tag sollten es grundsätzlich immer sein. Ansonsten könne es zum Beispiel zu Austrocknung oder Verwirrtheit kommen.

Nahrungsergänzungsmittel seien für gesunde Erwachsene bei einer ausreichenden und ausgewogenen Ernährung nicht notwendig. Wenn gerade ältere Menschen nicht mehr genügend essen oder an chronischen Krankheiten leiden, könne es allerdings passieren, dass der Bedarf an Mikronährstoffen durch die normale Ernährung nicht mehr gedeckt werde. „Gerade ältere Männer, die sich alleine versorgen, sind hier gefährdet“, so Gerlinde Gröner, „doch generell sind Nahrungsergänzungsmittel kein Ersatz für eine gesunde Ernährung.“ Sie empfahl hier eine gezielte Anwendung nach entsprechender kompetenter Beratung.

Im Anschluss konnte die Apothekerin eine Vielzahl von Tipps geben, wie im Alltag die Ernährung ohne großen Aufwand gesünder und abwechslungsreich gestaltet werden kann: „Kaufen Sie kleine Portionen ein und bereiten Sie Ihr Essen frisch zu“. Um zu zeigen, dass gesundes Essen sehr lecker sein kann, servierte die Referentin dem Publikum appetitlich angerichtete kleine Gemüsesticks mit einem leckeren Dipp.

Ein weiterer Baustein für ein gesundes Leben im Alter ist auch Bewegung. Dazu war Renata Farkas vom örtlichen Fitness Studio mitgekommen. Sie zeigte den Seniorinnen und Senioren, wie sie mit kleinen Übungen „Bewegung in das Leben“ bringen und beispielsweise damit die Koordinationsfähigkeit steigern können. Die Fitnesstrainerin animierte gleich alle Anwesenden, sich durch Mitmachen fit zu machen und die Übungen wurden gemeinsam praktisch umgesetzt.

© 2018 Ilzer Land e.V. | Alle Rechte vorbehalten.